M&G (Lux) Japan Fund

Ziel und Anlagepolitik

Ziel

Der Fonds zielt darauf ab, eine Kombination aus Kapitalwachstum und Erträgen zu bieten und damit über einen Zeitraum von fünf Jahren eine höhere Rendite als der japanische Aktienmarkt zu erzielen.

Anlagepolitik und -strategie

Kernanlage: Mindestens 80 % des Fonds werden in Aktien von Unternehmen aus beliebigen Sektoren und von beliebiger Größe mit Sitz oder überwiegender Geschäftstätigkeit in Japan investiert. Der Fonds ist konzentriert und hält in der Regel Aktien von weniger als 50 Unternehmen.

Sonstige Anlagen: Der Fonds kann in andere Fonds und Barmittel oder Vermögenswerte, die schnell realisiert werden können, investieren.

Derivate: Der Fonds kann Derivate einsetzen, um die Risiken und Kosten der Verwaltung des Fonds zu reduzieren.

Strategie in Kurzform: Der Fokus des Investmentmanagers ist auf Titel gerichtet, von denen er überzeugt ist, dass der Aktienkurs die nachhaltige Ertragslage des Unternehmens nicht voll widerspiegelt. Der Anlageverwalter verwendet beim Auswahlverfahren eine disziplinierte und rigorose Fundamentalanalyse, um ein hohes Maß an Überzeugung in Bezug auf die Bewertung der im Fonds gehaltenen Unternehmen zu gewährleisten.

Benchmark: MSCI Japan Net Return Index

Die Benchmark ist ein Vergleichsmaß, an dem die Wertentwicklung des Fonds gemessen werden kann. Es handelt sich um einen Nettorenditeindex, der Dividenden nach Abzug von Quellensteuern beinhaltet. Der Index wurde als Benchmark des Fonds gewählt, da er den Umfang der Anlagepolitik des Fonds am besten widerspiegelt. Die Benchmark dient ausschließlich der Messung der Wertentwicklung des Fonds und schränkt die Portfoliokonstruktion des Fonds nicht ein.

Der Fonds wird aktiv verwaltet. Der Anlageverwalter hat vollkommen freie Hand bei der Auswahl der Fondsanlagen, die er kauft, hält und verkauft. Die Portfoliobestände des Fonds können erheblich von den Bestandteilen der Benchmark abweichen.

Bei nicht abgesicherten und währungsabgesicherten Anteilsklassen wird die Benchmark in der Währung der Anteilsklasse dargestellt.

Weitere Informationen über das Anlageziel und die Anlagepolitik des Fonds finden Sie im Prospekt.

Mit dem Fonds verbundene Risiken

Der Wert der Vermögenswerte des Fonds und die daraus resultierenden Erträge können sowohl fallen als auch steigen. Dies führt dazu, dass der Wert Ihrer Anlage steigen und fallen wird. Es gibt keine Garantie dafür, dass der Fonds sein Ziel erreichen wird, und Sie bekommen möglicherweise weniger zurück, als Sie ursprünglich investiert haben.

Der Fonds kann in unterschiedlichen Währungen engagiert sein. Veränderungen der Wechselkurse können sich negativ auf den Wert Ihrer Anlage auswirken.

Der Fonds verfügt über eine kleine Zahl an Anlagen. Daher kann ein Wertverlust einer einzelnen Anlage einen größeren Einfluss haben als bei einer größeren Anzahl gehaltener Anlagen.

Der Absicherungsprozess zielt darauf ab, die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen auf die Wertentwicklung der abgesicherten Anteilsklasse zu minimieren, kann diese jedoch nicht vollständig beseitigen. Die Absicherung schränkt auch die Möglichkeit ein, von günstigen Wechselkursentwicklungen zu profitieren.

In Ausnahmefällen, in denen Vermögenswerte nicht angemessen bewertet werden können oder zu einem erheblichen Abschlag verkauft werden müssen, um Barmittel zu erhalten, können wir den Fonds im besten Interesse aller Anleger vorübergehend aussetzen.

Der Fonds könnte Verluste erleiden, wenn ein Kontrahent, mit dem er Geschäfte abschließt, nicht mehr willens oder in der Lage ist, geschuldete Gelder an den Fonds zurückzuzahlen.

Weitere Einzelheiten zu den Risiken, die für den Fonds gelten, finden Sie im Verkaufsprospekt des Fonds.

Weitere Informationen

Der Fonds investiert überwiegend  in Gesellschaftsaktien, und es ist daher wahrscheinlich, dass er größeren Preisschwankungen unterliegt als Fonds, die in Obligationen oder Bargeld investieren.


Die Website zur Wertentwicklung dieses Fonds wird derzeit neu gestaltet. In der Zwischenzeit finden Sie Informationen zur Wertentwicklung im aktuellen Factsheet des Fonds, das im Bereich Literatur zu finden ist.

Fondsteam

Carl Vine - Fondsmanager

Carl Vine kam 2019 als Co-Head of Asian Investment mit 22 Jahren Anlageerfahrung zu M&G und wurde in die Managementteams der japanischen und der breiter angelegten Asienfonds berufen. 2014 gründete er zusammen mit David Perrett Port Meadow Capital Management, eine Investment-Boutique mit Sitz in Oxford. Zuvor arbeitete er als Geschäftsführer und Portfoliomanager bei SAC Capital Advisors in Hongkong und war das in Asien ansässige Mitglied des globalen Investmentkomitees. Davor war er Geschäftsführer bei UBS in Hongkong, wo er Eigenkapital in der Region Asien-Pazifik und Japan investierte. Darüber hinaus war er als Direktor für TPG-Axon Capital tätig. Er begann seine Karriere bei Prudential Portfolio Managers in London, bevor er zur Eröffnung des japanischen Büros von Prudential nach Tokio zog. Carl Vine hat einen Bachelor of Arts (Hons) in Politik, Philosophie und Wirtschaft der Universität Oxford.

 Profil ansehen

Dave Perrett - Stellvertretender Fondsmanager

David Perrett kam 2019 als Co-Head of Asian Investment mit 28 Jahren Anlageerfahrung zu M&G und wurde in die Managementteams der japanischen und der breiter angelegten Asienfonds berufen. Zuvor war er bei Port Meadow Capital Management in Oxford tätig, einer Investment-Boutique, die er 2014 zusammen mit Carl Vine gründete. Davor war er Geschäftsführer und Senior Portfoliomanager bei UBS in Hongkong und konzentrierte sich auf Kapitalanlagen im asiatisch-pazifischen Raum. Außerdem war David Perrett als Chief Investment Officer, Life and Institutional für Prudential Asset Management in Hongkong tätig. Seine Karriere begann er 1991 bei Prudential in London. David Perrett verfügt über einen Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften der London School of Economics und einen Master of Science der University of London.

 Profil ansehen

Sunny Romo - Investmentspezialist

Sunny Romo ist die Anlagespezialistin für japanische Aktien und Value-Titel. Bevor sie im Juni 2018 zu M&G kam, arbeitete sie bei Insight Investment, wo sie sich um die institutionellen Beziehungen zu japanischen Investoren kümmerte. Davor war Sunny Romo neun Jahre bei Asset Management One als Aktienhändlerin und später als Senior Relationship Managerin für EMEA-Kunden tätig. Sie ist Ausschussmitglied in der Central London Group der Pension and Lifetime Savings Association und spricht fließend Englisch, Japanisch und Mandarin. Sunny Romo hat ihr Studium an der Universität von Reading mit einem BA in Internationalen Beziehungen und Wirtschaft abgeschlossen. Sie ist Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA) und Inhaberin des Investment Management Certificate (IMC).

 Profil ansehen

Weitere Informationen

  • Finden Sie im Glossar häufig benutzte Begriffe

    Glossar