M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund

Ziel und Anlagepolitik

Ziel

Der Fonds hat zwei Ziele:
- eine Kombination aus Kapitalwachstum und Erträgen zu bieten und damit über einen Zeitraum von fünf Jahren eine höhere Rendite zu erzielen als der globale Aktienmarkt;
- jedes Jahr den Ertragsstrom in US-Dollar zu erhöhen.

Anlagepolitik und -strategie

Kernanlage: Mindestens 80 % des Fonds sind in Aktien von Infrastrukturgesellschaften, Investmentgesellschaften und Immobilieninvestmentgesellschaften beliebiger Größe mit Sitz in beliebigen Ländern, einschließlich Schwellenmärkten*, investiert. Der Fonds hält in der Regel Aktien von weniger als 50 Unternehmen. Die Mindestallokation von 80 % kann Stammaktien, Vorzugsaktien und Wandelanleihen umfassen. Zu den Infrastrukturgesellschaften gehören Unternehmen in den folgenden Sektoren: Versorgung, Energie, Transport, Gesundheit, Ausbildung, Sicherheit, Kommunikation und Transaktionen. Unternehmen, die mehr als 30 % ihres Umsatzes aus Strom von Kohle- und Kernkraftwerken erzielen, sind vom Anlageuniversum ausgeschlossen, ebenso Branchen wie Tabak, Alkohol, Unterhaltung für Erwachsene, Glücksspiele und Waffen. Die Prinzipien des United Nations Global Compact zu Menschenrechten, Arbeits- und Umweltrechten sowie der Korruptionsbekämpfung werden bei der Analyse der Unternehmen ebenfalls berücksichtigt.

Sonstige Anlagen: Der Fonds kann auch in andere Fonds, in Barmittel und in Vermögenswerte investieren, die schnell realisiert werden können.

Verwendung von Derivaten: Derivate können auch eingesetzt werden, um Risiken zu verwalten, Kosten zu reduzieren und um die Auswirkungen von Wechselkursänderungen auf die Anlagen des Fonds zu steuern.

* Schwellenländer sind definiert als die Länder, die im MSCI Emerging Markets Index enthalten sind und/oder unter die jeweils gültige Definition der Weltbank von Entwicklungsländern fallen.

Strategie in Kurzform: Die Titelauswahl des Fonds beruht auf einer eingehenden Analyse der einzelnen Infrastrukturgesellschaften. Der Investmentmanager strebt an, in Unternehmen mit hervorragender Kapitaldisziplin und dem Potenzial eines langfristigen Wachstums zu investieren. Titel mit verschiedenen Antriebskräften für das Dividendenwachstum werden ausgewählt, um ein Portfolio so zu strukturieren, dass es das Potenzial hat, in einer Vielzahl von Marktbedingungen zu bestehen. Der Fonds soll weniger Schwankungen bei den Renditen aufweisen und eine höhere Dividendenrendite als der globale Aktienmarkt bieten, was den Eigenschaften von Infrastrukturpapieren entspricht. Erwägungen zur Nachhaltigkeit, beispielsweise Umwelt, sozialen Aspekten und Unternehmensführung (ESG), bilden einen integralen Bestandteil des Anlageverfahrens.

Vergleichsindex für die Performance: Der Fonds wird aktiv verwaltet. Der MSCI All Countries World Index ist eine Bezugsgröße, anhand der die Wertentwicklung des Fonds gemessen werden kann.

Glossarbegriffe

Wandelanleihen: Von Unternehmen begebene Anleihen, für die ein fester Zinssatz gezahlt wird und die später gegen eine zuvor festgelegte Anzahl von Aktien des Unternehmens eingetauscht werden können.

Derivate: Finanzkontrakte, deren Wert sich von anderen Vermögenswerten ableitet.

Dividendenrendite: Ausgeschütteter Jahresüberschuss pro Aktie in Prozent des Aktienkurses.

Vorzugsaktien: Darlehen an ein Unternehmen, die wie eine Stammaktie gehandelt werden können, jedoch in der Regel eine höhere Rendite aufweisen und zu festgelegten Terminen Dividenden ausschütten.

Mit dem Fonds verbundene Risiken

Der Wert der Anlagen und die daraus erzielten Erträgewerden steigen und fallen.Dies wird dazu führen, dass der Fondspreis sowie ggf. vom Fonds gezahlte Erträge fallen und steigen. Es gibt keine Garantie dafür, dass der Fonds sein Ziel erreichen wird, und Sie bekommen Ihren ursprünglich investierten Betrag möglicherweise nicht zurück.

Wechselkursänderungen werden sich auf den Wert Ihrer Anlage auswirken.

Der Fonds verfügt über eine relativ kleine Zahl an Anlagen und kann somit stärkeren Kursanstiegen und -rückgängen ausgesetzt sein als ein Fonds mit einer größeren Zahl an Anlagen.

Der Fonds investiert in Schwellenmärkte, die im Allgemeinen anfälliger gegenüber wirtschaftlichen und politischen Faktoren sind und bei denen Anlagen weniger leicht gekauft und verkauft werden. Unter außergewöhnlichen Umständen kann der Fonds beim Verkauf dieser Anlagen oder bei der Vereinnahmung daraus resultierender Erträge auf Schwierigkeiten stoßen, was dazu führen kann, dass der Fonds einen Verlust erleidet. Unter extremen Umständen könnte es zu einer vorübergehenden Aussetzung des Handels der Fondsanteile kommen.

Wandelanleihen unterliegen sowohl den Risiken von Anleihen als auch jenen von Unternehmensaktien sowie Risiken, die speziell mit dieser Anlageklasse verbunden sind. Ihr Wert kann sich abhängig von den wirtschaftlichen und den ZinssatzBedingungen, der Kreditwürdigkeit des Emittenten, der Performance der zugrunde liegenden Unternehmensaktien und allgemeinen Finanzmarktbedingungen wesentlich ändern. Außerdem ist es möglich, dass Emittenten von Wandelanleihen ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen und ihr Kreditrating herabgestuft wird. Wandelanleihen sind zudem möglicherweise weniger liquide als die zugrunde liegenden Unternehmensaktien.

Wenn es aufgrund der Marktbedingungen schwierig ist, dieAnlagen des Fonds zu einem fairen Preis zu verkaufen, um den Verkaufsaufträgen der Kunden nachzukommen, können wir vorübergehend den Handel mit den Anteilen des Fonds aussetzen.

Einige vom Fonds durchgeführten Transaktionen, z. B. die Platzierung von Barmitteln in Einlagen, erfordern den Einsatz anderer Finanzinstitute (z. B. Banken). Wenn eines dieser Institute seinen Verpflichtungen nicht nachkommt oder zahlungsunfähig wird, kann dem Fonds ein Verlust entstehen.

Weitere Informationen

Der Fonds investiert überwiegend in Aktien und es ist daher wahrscheinlich, dass er größeren Preisschwankungen unterliegt als Fonds, die in Anleihen und/oder Bargeld investieren.

Fondsteam

Alex Araujo - Fondsmanager

 Profil ansehen
John Weavers

John Weavers - Stellvertretender Fondsmanager

John Weavers wurde im April 2015 zum Fondsmanager des M&G North American Dividend Fund ernannt. Bis dahin war er für zwei Jahre der Stellvertretende Manager des M&G Pan European Dividend Fund und des M&G Dividend Fund. Im Januar 2016 wurde er dann der Stellvertretende Fondsmanager des M&G Global Dividend Fund. John Weavers kam nach seinem Studium 2007 als Analyst zum Aktienresearchteam von M&G und wurde im Januar 2012 Mitglied des Income Teams. Er schloss sein Studium in Politik, Philosophie und Ökonomie an der Oxford University mit Auszeichnung ab. Er ist außerdem Chartered Financial Analyst (CFA).

 Profil ansehen

Weitere Informationen

  • Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam

    Kontakt
Cyveillance Protected

Der Inhalt dieser Website richtet sich ausschließlich an professionelle Anleger und ist nicht zur Weitergabe an Privatkunden bestimmt. Andere Personen sollten sich nicht auf die Informationen auf dieser Website verlassen. Der Inhalt sollte dementsprechend in angemessener Weise nur mit anderen professionellen Anlegern geteilt werden.

Der Wert von Anlagen kann schwanken, wodurch die Fondspreise steigen oder fallen können und Sie Ihren ursprünglich investierten Betrag möglicherweise nicht zurückerhalten.